Beratung bei Verdacht: 031 352 83 95

Der begründete Verdacht auf sexuelle Ausbeutung ist ein Notfall, der ein spezifisches Vorgehen erfordert.

  • Nehmen Sie Ihre Beobachtungen und Gefühle ernst.
  • Überstürzen Sie nichts.
  • Machen Sie sich Notizen von Beobachtungen, von Berichten Dritter, von Äusserungen der beschuldigten Person oder des mutmasslichen Opfers.
  • Sprechen Sie nicht mit der verdächtigten Person, bevor Sie sich ausreichend fachlichen Rat eingeholt haben.
  • Sprechen Sie vorerst nur mit Ihnen vertrauten Personen auf deren Schweigen Sie zählen können.
  • Nehmen Sie mit einem Mitglied der Ethik Kommission Kontakt auf.