Frage 1:   

Wie steht es um den Bereich Freizeit? Im Entwurf der Statuten finden sich nur spärliche Informationen.
Was ist da angedacht

Antwort 1:

Es stimmt, dass in den Statuten (gerade in Artikel 1.1) dazu nichts steht.
Wir werden das an der nächsten Sitzung aufnehmen und besprechen.

Grundsätzlich halten wir am Bereich Freizeit fest. Es ist eine Verbindung zwischen Sport und Freizeit angedacht. Das heisst z.B. gemeinsame Angebote wie ein Verbandfest, eine ATB-Night oder Reisen an nationale und/oder internationale Anlässe (Fanreisen).
Gerne nehmen wir auch weitere Ideen der Sektionen auf.

Frage 2:

Sind Freizeit-Sektionen Aktiv- oder Passivmitglieder?

Antwort 2:

Heutige Akitv-Mitglieder des ATB bleiben dies auch im neuen Konstrukt.
Es gibt Vereine (vor allem Hallenradsportvereine von Swiss Cycling), die Passivmitglieder haben, die nicht dem Verband gemeldet sind. Diese möchten wir sehr gerne auch im Verband wissen.
An der Fomulierung der entsprechenden Artikel muss sicher noch gearbeitet werden.